· 

10.000er Marke geknackt

Es regnet als Gustav Graf von Westarp (Landesvorsitzender FREIE WÄHLER) gemeinsam mit Parteifreunden und dem Bürgerbündnis Ribnitz-Damgarten am Infostand am Wochenmarkt steht und für die Volksinitiative

„FAIRE STRASSE – Gemeinsam gegen Straßenausbaubeiträge“ wirbt – erfolgreich: Menschen stehen Schlange, um trotz Wind und Regen bei der direktdemokratischen Kampagne zu unterschreiben.

„Ich habe schon viele Aktionen mitgemacht – aber dieser Zuspruch bricht alle Rekorde“, sagt von Westarp.

In fünf Wochen hat die Initiative landesweit bereits über 10.000 Unterschriften gesammelt. Ansporn auch für Arne Gericke, Europaabgeordneter der FREIEN WÄHLER und Schirmherr der Aktion: „Wir werden weiter sammeln: Unser Ziel ist ein überdeutliches Signal, ein Ruf der Bürger, an dem die Landesregierung nicht mehr vorbei kann“.
Erst vor zwei Wochen hatten die FREIE WÄHLER zusammen mit Bürgerinitiativen und Fachverbänden von Grundstückseignern eingeladen zum landesweiten „Straßengipfel“ in der Güstrower Viehhalle. Auch da mit durchschlagendem Erfolg – über 150 Bürger waren der Einladung gefolgt, sammeln weiter in allen Landkreisen fleißig mit und stellen sich mit Eigentümerverbänden oder Bürgerinitiativen voll hinter den Anstoß der FREIEN WÄHLER. „Wir sind zum politischen Sprachrohr einer großartigen Bürgerbewegung geworden“, freut sich von Westarp.
Wie erfolgreich man mit den StrABs-Protesten sein kann, wissen Gericke und der Landesvorsitzende von den Parteifreunden in Bayern: „Binnen weniger Monate haben knapp 300.000 Unterzeichner dort das Volksbegehren zum erfolgreichsten aller Zeiten gemacht.“ Und auch wenn die Zahlen im dünn besiedelten Mecklenburg-Vorpommern anders sind:
„Die Messlatte der notwendigen 15.000 Unterschriften ist für uns noch lange keine Obergrenze“, sagt von Westarp: „Wir werden weiter sammeln und um Stimmen aus allen Orten werben. Unser Ziel ist es, ein unmissverständliches Signal zu setzen, dem Bürgerwillen eine Stimme zu geben: Wir wollen keine Straßenausbaubeiträge – wir wollen eine „Faire Straße“ in unserem Land!“

Die Unterschriftenlisten und weitere Infos gibt es online zum Ausdrucken unter www.faire-strasse.de, in der Güstrower Landesgeschäftstelle der FREIEN WÄHLER sowie im Bürgerbüro Gerickes in der Engen Straße 1 in Güstrow.

Download
Unterschriftenliste gegen Straßenausbaubeiträge
Unterschriftenliste STRABS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.1 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0